Integrovaná støední škola - Valašské Meziøíèí


Rychlé odkazy: Sitemap Facebook Regular version

English Deutsch Stránky v èeštinì
What's hot: Vyhlášení 4. kola pøijímacího øízení pro šk. rok 2018/2019
 

Žákovský senát

Zážitková dopoledne 2011/2012

Odborná stហstudentù - Rzeszów (Polsko) - 11.2012

Mladý chemik - 1.2015

Ocenìní Zdenìk Hadaš

Slavnosti podzimu

Velikonoce - exkurze zámek Kinských

Více fotek najdete v fotogalerii.

Unsere ehemaligen Absolventen sagen über die Schule

Es ist ja nun schon einige Zeit her, dass ich in dieser ISŠ - COP mein Abitur gemacht habe. Ich muss sagen, dass die Kenntnisse, die ich dort erwarb, mir bis heute täglich bei meinem Unternehmen nützen. Ich besitze in Valašské Meziříčí ein Blumengeschäft „Nirvana" und ich freue mich, dass einer meiner Kunden auch die ISŠ - COP ist. So habe ich eine Form gefunden, mit der Blumendekorationen meinen ehemaligen Lehrern viel von dem zurückzugeben, was sie mir für mein Leben gaben.
Mirka Fojtů, maturant 2001


Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit hatte, an dieser Schule zu studieren! Schon 2 Jahre kann ich mit Freunde sagen, ich kann kochen. Auch wenn nicht jeder gern zur Schule geht, für mich waren es die besten Schuljahre in meinem Leben! Ich weiß nicht, was ich noch über die Schule sagen soll, aber wahr ist, ich ging gern hin! Für Abiturienten: Viel Glück bei der Prüfung und im zukünftigem Leben. Für Anfänger, für das 2. und 3. Jahrgang: LERNT, LERNT, LERNT! Damit diese gute Schule sich nicht für euch schämen muss.
Katka Poppová


Es tat mir nie leid, daß ich nach der Grundschule in diese Schule gegangen bin. Nach meiner Meinung war die Ausbildung und auch das Praktikum auf hohem Niveau. Unser Fehler (von einigen von uns), daß wir das gar nicht voll ausgenutzt haben. Die Verbindung zweier Schulen erschien mir zuerst als keine gute Entscheidung, aber jetzt, mit Abstand gesehen, denke ich, das war der richtige Schritt. Die Kenntnisse, die wir da erwarben, helfen uns auch in Privatleben. Durch die Schule erhielten wir auch viele Ratschläge und Erfahrungen vermittelt, die fűr das tägliche Leben wichtig sind. Dafűr bedanke ich mich herzlich! Ein besonderer Dank gilt meiner Lehrerin Frau Holáňová. Sie hat uns viel beigebracht. Die Lehrerinen waren im allgemeinen immer sehr tolerant, so waren sie uns ein gutes Vorbild. Ich hoffe, daß dieser Sachverhalt in der Schule nie geändert wird. Meiner Meinung nach, kann das den Jungen (so wie auch mir) nur helfen. Das ist meine Meinung, die Schule ist sehr gut und sie gibt ihren Schülern viel.

Ich erinnere mich oft, wie nervös ich war und wie ich zitterte, als ich bei dem Abitur in der Klasse geprüft wurde. Nach jedem Fach wurde mein „Lampenfieber" kleiner und es ging mir wieder gut, auch wenn die Kenntnisse im Laufe der Zeit abnahmen, trotzdem habe ich mich immer besser gefűhlt. Aus jetziger Sicht hätte ich lieber Englisch nehmen sollen als Mathematik, nicht nur, weil ich eine „schön verdiente Vier" bekommen habe, sondern auch, weil ich jetzt die Fremdsprache auf Kommunikationsebene brauche. Ich habe an die Schulzeit schöne Erinnerungen und ich bin zufrieden, dass ich in der Klasse von der Lehrerin Frau Holáňová war. Ich arbeite schon nicht mehr als Koch. Ich arbeite in Österreich als Au-Pair und so habe ich die „Nahrungssmittel" gegen „Kinder" getauscht. Bestimmt komme ich aber später zurück, weil mir das Kochen immer noch Spaß macht, auch wenn ich jetzt eher die österreichische Küche koste.
Daniel Šesták


Jetzt, nach 2 Jahren, seit wir aus der Schule sind, ist es ein bischen kompliziert zu bewerten, wie zufrieden wir mit dem Unterricht und der Schule hätten sein können. Wir können nämlich nicht wissen, was alles in der Schule seitdem verändert wurde. Aber wenn ich für mich rede - so muss ich sagen: an die Mittelschule erinnere ich mich gern, an die Mitschüler und auch an meine Lehrer und Lehrerinen. Aus meiner Sicht hat die Schule mir viel gegeben. Ich meine: wenn ein Mensch ein bischen lernte, dann konnte er viel erlernen. Ich studiere immer noch und deshalb kann ich sagen, dass die Kenntnisse aus der Schule mir auch bei meinem Studium helfen. Im wesenlichen mache ich in den Fächern Chemie und Technologie der Nahrungsmittel weiter. Wir hatten Glück mit guten Lehrern, die den Lehrstoff sehr gut und interessant erklären konnten. Wenn ich die Namen meiner Lehrer nennen soll, so sind das vor allem von Lehrerinnen Frau Paprskářová und Frau Holáňová, aber auch Meisterin Frau Paprstkářová, die uns im vierten Jahrgang viel geholfen hat, vor allem mit unserer Dokumentationsarbeiten. Ich danke auch der Lehrerin Frau Hajná, dank derer ich beide Prüfungen in Ökonomie und Buchhaltung bestand (auch wenn ich nie von der Ökonomie besonders begeistert war). Ich musste nicht so intensiv lernen, denn ich verstand den Lehrstoff schon bei der Erklärung. Natürlich kann ich nur für mich sprechen und nicht für andere Schuler, ich bewerte alles positiv.
Jana Dobiášová


Diese Schule mochte ich und ich habe viel gelernt. Die Lehrer waren toll. Daher gibt es nur wenig was man ändern sollte, möglicherweise könnte das Praktikum 5 Tage sein und die Labore sollten etwas rekonstruiert werden. Auch sollte es mehr Ausflüge und Exkursionen geben Sonst könnte alles so bleiben, wie ich es erlebt habe..
Eliška Kročková


Von unserer Schule hörte ich immer, dass die Schüler von hier nie fähig wären, ins Gymnasium oder an eine Fachmittelschule zu gehen, also nur „Abfall" sind. Ich aber denke, dass das so nicht ganz richtig ist. Persönlich habe ich einige Schulen kennengelern, "Integra" kam mir immer wie eine komplexe Schule vor. Ich halte sie für eine Schule mit grosser Zukunft, mit großem Potential. Ich wűrde sie nicht austauschen. Als ein Schüler in der 9. Klasse wűrde ich wieder hierher gehen.
Martin Bechný, maturant 2009


Ich will nicht nur immer wiederholen, was meine Schulkameraden schon sagten. Für mich war die Schule passend, sowohl die schulische Seite, als auch das Praktikum. Nur muss auch ich sagen, im Hinblick auf mein Lehrfach (Maschinenmechaniker und Einrichter) sollte mehr Nachdruck auf die CNC Maschinen gerichtet werden. Aber sonst war alles prima. Bloß stimmt eines überhaupt nicht, dass diese Schule nur für „Abfall" ist. Ich denke, dass die Schüler in einigen Fächern besser sind als einige von den Studenten aus der Fachschule für Machinenbau. In der Praxis ist zu bemerken, dass unsere Schule gut ist. Ich muss auch sagen, dass die Lehrstoffe von uns besser bewältigt wurden als an anderen Schulen. Unsere Schule war für mich sehr gut. Das Lehrerkollektiv war gut, meine Mitschüler super. Wenn ich könnte, würde ich noch einmal auf diese Schule gehen.
Pavel Hurtík, maturant 2009


Die Schule ist auf allen Gebieten sehr gut: Schweißerschule, Praktikum auf dem Schulgelände (oder nach Absprache auch extern), das Lehrerkollektiv ist sehr gut, sowie alles andere. Ich bin der gleichen Meinung wie Pavel Hurtík, ich bin auch Student in dem Fach Maschinenmechaniker und Einrichter und auch der Meinung, es müßte mehr Raum für die CNC Meschinen sein. Wenn es möglich wäre, würde ich erneut eine Anmeldung für die ISŠ - COP schreiben. Ich war mit der Schule sehr zufrieden, wir waren ein gutes Kollektiv. Es waren die besten 4 Schuljahre meines Lebens.
Lukáš Svák, maturant 2009


Es stimmt, diese Schule hat ein hohes Niveau. Ich war hier sehr zufrieden. Diese Schule kann ich nur empfehlen und loben. Nur eines war nicht so gut, das Praktikum im Lehrfach Schlosser/Mechaniker. Außer der Schweißerschule, 14 Tage bei der Drehmaschine und 14 Tage bei der Fräse, hat mir das Praktikum gar nichts gegeben. Das Praktikum sollte mehr auf die Maschinen und Einrichtung orientiert werden.
Petr Machala, maturant 2005


Ich Arbeite nun schon 5 Jahre als Chemiker in einer Firma und man kann sagen, dass mir die Ausbildung von der ISŠ - COP ausreicht. Natürlich muss man sich in Chemie ständig fortbilden. Die ISŠ - COP gibt eine gute Grundlage für die Hochschulsausbildung und auch für die Arbeit in der Praxis. Weiter so!
Martina Skýpalová, maturant 2004

Grüsse euch!
Es ist schon einige Zeit her, dass ich in der ISŠ - COP war. Diese Schule hatte den Ruf, dort könnte man ohne Aufnahmeprüfung hingehen. Ich bin auch auf diese Schule gegangen, weil meine „Traumschule" mich nicht angenommen hat. Nach einiger Zeit jedoch freue ich mich darüber, denn in der ISŠ - COP hat es viel Spaß gemacht. Ich war dankbar für das „Rädchen", das wir im 1. Jahrgang gemacht haben. Das waren Gründe, die unvergesslich sind und die ich jetzt oft in meiner Arbeit verwenden kann, auch wenn ich als Mädchen oft verloren war, vor allem in Elektrotechnik. Das Praktikum in dieser Schule ist unbezahlbar, das habe ich jetzt in meinem Beruf festgestellt. Einerseits stimmt es, dass es in der ISŠ - COP weniger Theorie als am Gymnasium gibt, welches für uns ein Nachteil war, andererseits wir waren besser im Labor.
Wie ich sage, ich weiß nicht, wie der Lehrstoff geändert wurde, ich bin ja schon seit langem weg. Diese dummen Reden (ohne Aufnahmeprűfung) sind auch nicht mehr wahr, weil es ja in keiner Mittelschule mehr solche Prüfungen gibt.
Nocheinmal würde ich sicher nicht in diese Schule gehen. Auch wenn es mir dort sehr gefallen hat, ab und zu möchte ich sogar die Zeit zurückdrehen und die langen Strecken vom Bahnhof wieder laufen, vielleicht auch die Angst vor dem Prüfen haben, trotzdem würde ich lieber eine Schule mit anderer Spezialisierung wählen. Ich bin nicht bei Chemie geblieben. Ich studiere jeztz die Humanwissenschaft, das gefällt mir besser als Chemie. Ich erinnere mich aber gern und oft an die Zeit in der ISŠ - COP. Für mich besteht noch eine Frage: wie ist es nun nach der Zusammenlegung mit der anderen Schule?
Michaela Slováčková


Guten Tag,
Unsere Schule ermöglichte mir eine gute Vorbereitung für Laborarbeit und auch die Fachinformationen in Chemie waren auf hohem Niveau.. Vielleicht wäre es aber nicht schlecht, auch ein paar Grundinformationen in Biochemie zu geben. Die größten Probleme hatte ich an der Hochschule mit Mathematik, weil wir im Unterricht wenig Derivation und Integral hatten. Ich weiß nicht, ob aus ISŠ - COP ein großer Anteil der Schüler zu einer Hochschule geht, dann wäre es vielleicht gut, einen Zirkel zu gründen und dort diese Fächer zu üben (das wäre wirklich gut). Ich weiß aus der Erfahrung meiner Mitschüler, dass es bei allen ein Hindernis in der Mathematik gab und viele deshalb die Hochschule nicht beendet haben.
Ing. Lenka Malinová


Diese Schule hat mir einen guten Start ins Leben ermöglicht und sie gab mir viele Erfahrungen, neue Freunde und Kontakte. Beim Besuch der Schule sehe ich, dass sie ein neues Gesicht bekommt, neue technische Ausstattung und Ausrüstung für die Labore, alles ist sehr schön. In der letzten Zeit wird sie zum Konkurrenten von allen großen Mittelschulen.

Jan Jurásek E4M 2007


An diese Mittelschule habe ich viele gute Erinnerungen. Rückwirkend gesagt, muss ich es als die schönste Zeit in meinem bisherigen Leben bezeichnen. Ein Jugendlicher ist ja noch sorglos und entdeckt eine neue Welt. Ich habe viel gelernt, viele neue Kameraden und Freunde kennengelernt, mit denen ich mich bis jetzt treffe. Ich muss auch sagen, dass in dieser Schule sehr gute Pädagogen und Meister sind. Kurz gesagt: ich bin zufrieden, dass ich hier lernen durfte.
Lenka Děcká


 
Integrovaná støední škola - Centrum odborné pøípravy a Jazyková škola s právem státní jazyková zkoušky Valašské Meziøíèí

Palackého 49
75701 Valašské Meziøíèí
571 685 222
posta@isscopvm.cz

Über die Schule
Fachübersicht
Grundinformationen
Sprachschule